Probleme bei der Leerung von Papier-Containern

Seit vielen Wochen gibt es im Pulheimer Stadtgebiet Probleme mit der Leerung von Papier-Containern. Deshalb hat die SPD-Fraktion den Bürgermeister angeschrieben und um Abhilfe gebeten.

„Am Randkanal: Überfüllte Papier-Container und verschmutzter Container-Standort im März 2020“- Foto: Hans-Rudolf Müller

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bekanntermaßen gibt es seit vielen Wochen erhebliche Probleme mit der Leerung der Papier-Container im Stadtgebiet durch die Firma Knettenbrech. Die entsprechenden Wertstoff-Container werden teilweise nicht bzw. erheblich verspätet geleert. Dies führt in der Bürgerschaft zu viel Unmut.                                                                                                                                                   

Durch die Verzögerungen sind die Standorte teilweise stark verunreinigt (siehe beigefügtes Foto aus Sinnersdorf). Hinzu kommt, dass eine Vielzahl der Container erkennbar defekt ist.

Über viele Jahre hat die Entsorgung weitgehend problemlos funktioniert. Es gab einen festen Rhythmus, auf den man sich verlassen konnte.

Auch bei der Abfuhr der blauen Tonnen gibt es jetzt Unregelmäßigkeiten/ Verzögerungen.

Für die SPD-Fraktion bitten wir um Auskunft, was seitens der Verwaltung in Richtung Herstellung einer geordneten Entsorgung unternommen worden ist und wann mit einer Verbesserung der Situation zu rechnen ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Sommer, Fraktionsvorsitzender

Hans-Rudolf Müller, Ratsmitglied

Antwort der Verwaltung:

Verwaltung antwortet umfassend auf SPD-Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.