Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrsnetzes im Stadtgebiet Pulheim

Der Rad- und Gehweg entlang der Pulheimer und Worringer Straße (L183) zwischen Sinnersdorf und Pulheim ist zu schmal. Damit sich Fußgänger-/innen als auch Radfahrer-/innen gefahrlos dort fortbewegen können, ist es dringend erforderlich diesen Bereich zu verbreitern.

Foto: Hans-Rudolf Müller - Radweg zwischen Pulheim und Sinnersdorf

Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrsnetzes im Stadtgebiet Pulheim – Rad- und Gehweg zwischen Sinnersdorf und Pulheim

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

unter dem o. g. Titel hat die Verwaltung eine Vorlage für den TVA am 28.09.2016 erstellt (Vorlage Nr. 257/2016).

In dieser (vertagten) Vorlage wurden „Schwächen im Radverkehrsnetz der Stadt Pulheim“ dargestellt und Lösungsansätze aufgezeigt.

Für die Pulheimer Straße in Sinnersdorf wurde unter dem Punkt 6 lediglich der Bereich zwischen „Kreisel Pulheimer Straße (L 183)“ und der Ortsmitte behandelt. Hier wird richtigerweise festgestellt, dass der straßenbegleitende ausgewiesene Rad-/Gehweg „zu schmal“ für beide Verkehrsarten sei.

In diesem Zusammenhang nicht betrachtet wurde der anschließende Rad- und Gehweg entlang von Pulheimer- und Worringer Straße (L 183) zwischen Sinnersdorf und Pulheim/Am Sportzentrum. Dieser ist mit einer Breite von nur ca. 1,80 m ebenfalls sehr schmal. Lediglich im Bereich des neuen Kreisverkehrs hat der Landesbetrieb Straßen NRW eine annähernd auskömmliche Breite von ca. 2.20 m hergestellt.

Besonders die starke Frequentierung durch Radfahrer-/innen macht es erforderlich eine Verbreiterung dieses rd. 1,5 km langen Fahr- und Gehweges anzustreben. Hierfür benötigte Flächen sind zum Feld hin vorhanden.

Foto: Hans-Rudolf Müller – Radweg Kreisverkehr Pulheimer Straße; Mitte

Die SPD-Fraktion beantragt deshalb beim Straßen- baulastträger auf eine entsprechende Maßnahme hinzuwirken.

In diesem Zusammenhang ist noch folgendes anzusprechen:

Foto: Hans-Rudolf Müller – Überweg Kreisverkehr Pulheimer Straße; Seite

Seit der Inbetriebnahme des neuen Kreisverkehrs wird von Radfahrern und Radfahrerinnen viel Kritik geübt an der Querung am neuen Kreisverkehr Pulheimer Straße. Dabei geht um die starken Unebenheiten sowie um die Ausrichtung der taktilen Elemente (siehe beigefügte Fotos).

 

 

 

Bitte informieren Sie uns.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Sommer, Fraktionsvorsitzender

Hans-Rudolf Müller, Ratsmitglied

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.