Schulentwicklungsplan Primarstufe

Die SPD-Fraktion hat die Stadtverwaltung Pulheim gebeten, im nächsten Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit am 12. 07.2018 die noch offenen Fragen zum Schulentwicklungsplan Primarstufe zu beantworten.

Fragen zu Pulheimer Schulen

Anfrage zum Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Schmitz,

wir bitten die Verwaltung, die folgenden Fragen zum Entwurf Schul­entwicklungsplan Primarstufe, konkret die Anlage zur Beschluss­vorlage 83/2018, zum nächsten BKSF am 12. Juli 2018 unter dem von uns beantragten Tagesordnungspunkt zu beantworten und falls nötig, die genannte Vorlage anzupassen.

Seite 2 Anhörung der Schulen. Gab es diese Anhörung? Gab es eine Stellungnahmen der Schulen?

Seite 13 und 18 Stommelner/Nichtstommelner an der Kopfbuche. Gibt es hierzu Zahlen über die letzten Jahre?

Seite 18 Prognose Pulheim Var A. Im Geburtenjahrgang 2011/12 führten 169 Geburten zu einer Einschulung von 220. Im Geburtenjahrgang 2013/14 sollen gleich viele Geburten nur zu 188 (nach Var B 194) Einschulungen führen. Kann das stimmen? Falls nein, könnte das wesentlich für das gesamte Ergebnis sein. Wir bitten hier um eine Neubewertung und gegebenenfalls eine Korrektur der Vorlage.

Seite 19 mittlere Tabelle. Die Zahlen zu „Einschulung (historisch)“ können nicht stimmen und passen nicht zu den Zahlen weiter oben, wir bitten um Korrektur.

Seite 21. Woher stammen die Zahlen für die blauen Linien ab 2018?

Seite 32 OGS. Fügt man eine Spalte für die aus den anderen Zahlen resultierenden „verfügbaren Plätze“ ein [(Plätze-Belegt) + (Abgänge-Neue)] so ergibt sich, dass der Platzbedarf ungleich verteilt ist: Bedarf ist nach dieser Rechnung insbesondere an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (34 fehlende Plätze) und Christinaschule (33 fehlende Plätze). Was hilft es da (laut Text), wenn an der Barbaraschule zwei OGS-Räume dazukommen? Sollen sich die Schülerinnen und Schüler dann auch statt an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule an der Barbaraschule anmelden? Wir haben mittlerweile erfahren, dass die neuen OGS-Räume in der Christinaschule nicht in der Liste mitgerechnet sind und im Gegensatz zu den neuen Räumen der Barbaraschule auch nicht textlich vermerkt sind. Wir bitten darum die Vorlage hier konsistenter zu formulieren. Warum liegen (laut Text) noch keine belastbaren Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr vor, sie stehen doch in der Tabelle?

Diese Fragen haben wir bereits am 31. Mai und am 21. Juni 2018 via E-Mail an den Schuldezernenten gesendet. Insofern gehen wir davon aus, dass die Zeit zu klärenden Antworten und einer Korrektur der Vorlage ausreichen müsste.

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank Sommer, Fraktionsvorsitzender

Peter auf der Landwehr, Sprecher im BKSF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.