Dem Kämmerer sparen helfen

Peter auf der Landwehr

Zum Haushalt der Stadt Pulheim für 2010:

Der städtische Haushaltsentwurf weist derzeit ein strukturelles Defizit von 2 Millionen Euro aus. Außer dem Neubau des Hallenbades sind fast alle Bauinvestitionen für das Jahr 2010 gestrichen worden. Hierzu unsere Vorschläge:

Sparen

  • Deckelung des Hallenbadneubaus auf 7 Millionen, die Stadt Kerpen macht uns das gerade vor: 4.000.000,- Euro Einsparung
  • Keine neue Organisationsuntersuchung im Rathaus, die Letzte wurde noch nicht umgesetzt: 70.000,- Euro Einsparung
  • Die Verwaltung erstellt den Jahresabschluss selbst: 70.000,- Euro Einsparung

    Bildung statt Beton

  • Zum ersten Mal soll die Stadt Verantwortung für ihre Ganztagsschulen übernehmen: 100.000,- Euro pro Jahr
  • Die Betreuung für unter Dreijährige wird 2013 zum gesetzlichen Anspruch. Die Umbaumaßnahmen müssen jetzt eingeleitet werden: 300.000,- Euro, dadurch aber eine Million Euro Landeszuschüsse, wer weiss, wie lange noch?
  • Feuerwehrhaus in Geyen, die Feuerwehr mus Priorität haben: 900.000,- Euro
  • Nötige Umbauten an Kitas und Schulen, eine neue Half-Pipe, einen Bolzplatz und ein erhöhter Etat der Stadtbücherei: 265.000,- Euro

    Fazit
    Der Haushalt wäre wieder ausgelichen, also keine neuen Schulden, immerhin. Trotzdem könnte noch Einiges sinnvoll invetiert werden. Ob es so kommt?