Bahnhof Pulheim: Schilder weisen jetzt den Weg

SPD-Ratsvertreter Volkmar Bromby und Hans-R. Müller am neuen Hinweisschild
Erfolgreiche Ratsarbeit: Das Bemühen von Volkmar Bromby und Hans-Rudolf Müller hatte Erfolg. Seit einigen Wochen weisen zwei neue Schilder gut sichtbar den Weg. Die Stadtverwaltung hatte unkompliziert reagiert.

Am Pulheimer Bahnhof fehlte bisher eine Hinweisbeschilderung zum südlichen Bahnzugang. Über den Gehweg entlang der Geyener Straße (K 25) und der Straße Am Kleekamp ist es möglich, aus der Stadtmitte auf kurzem Wege zum Bahnsteig Fahrtrichtung Köln zu kommen.

Die SPD-Fraktion hat die Notwendigkeit der Verbesserung der Beschilderung festgestellt und zwar im Zusammenhang mit ihrer Aktion barrierefreier Bahnhof.

SPD-Ratsvertreter Hans-Rudolf Müller nahm dies im Zusammenwirken mit dem Fraktionsvorstand zum Anlass, sich bei der Stadt Pulheim für die Realisierung der Maßnahme einzusetzen. Im Text seines Schreibens an den Bürgermeister hieß es:

„Für Nutzer der Bahn, die mit der Örtlichkeit nicht vertraut sind, ist dieser Zugang etwas abseits des Bahnhofsgebäudes aber wegen fehlender Hinweisschilder nicht ohne weiteres erkennbar. Zur Verbesserung der Situation mit Blick auf die Barrierefreiheit, besonders auch für ältere und gehbehinderte Menschen, schlägt die SPD-Fraktion die Installation eines neuen Hinweisschildes vor.“

Das Bemühen hatte Erfolg: Seit einige Wochen weisen zwei neue Schilder gut sichtbar den Weg. Die Stadtverwaltung hatte unkompliziert reagiert.