Für Pulheim: Arbeitsgemeinschaft zur Umsetzung von Hartz IV beschlossen

Hartz 4
Informationen zu Hartz IV erhalten Sie auch bei der Ratsfraktion und in den Distrikten sowie beim zuständigen Bundesarbeitsministerium

Am 9. Dezember hat der Kreistag die Beteiligung an der Arbeitsgemeinschaft zur Umsetzung von Hartz IV beschlossen. Mit den nun beschlossenen Regelungen steht einer konstruktiven Umsetzung dieses Vorhabens nichts mehr im Wege.

Bei der Sozialreform handelt es sich um eines der größten Reformvorhaben in diesem Bereich in der Geschichte der Bundesrepublik. Erstmals werden die Leistungen für Arbeitslosenhilfe- und Sozialhilfeempfänger in einer Hand zusammen gefasst. Diese Zusammenlegung ermöglicht die unmittelbare Umsetzung des mit der Reform verbundenen Grundgedankens

  • des Förderns und Forderns.

    In den örtlichen Job-Centern findet neben der Hilfegewährung auch eine intensive Förderung durch die abgestimmte Vermittlung von Fortbildungs- oder anderen Beratungsmaßnahmen statt.

    Die Einrichtung des örtlichen Job-Centers in Pulheim ermöglicht es auch den Pulheimer Bürgerinnen und Bürgern mit kurzen Wegen die Beratungsangebote wahrzunehmen. Unmittelbar vor Ort werden auch in Pulheim die Hilfeanträge bearbeitet und alle Antragsteller werden in Pulheim durch ihre Ansprechpartner im Job-Center betreut.

  • Die SPD-Pulheim wird die Umsetzung dieses Vorhabens selbstverständlich kritisch begeleiten, damit sichergestellt ist, dass die Umsetzung für unsere Bürgerinnen und Bürger so reibungslos und erfolgreich wie möglich erfolgen wird.

    Die Arbeitsgemeinschaft Hartz IV soll ihren Betrieb zum 1. Oktober 2005 endgültig aufnehmen. Bis dahin gilt die Übergangsregelung, dass die jeweiligen Sozial- und Arbeitsämter weiterhin grundsätzlich für die bislang betreuten Kundinnen und Kunden zuständig bleiben; Neufälle dagegen werden von der Agentur für Arbeit bearbeitet.