Stellungnahme zu den sogenannten „Spaziergängen“ gegen die Corona-Maßnahmen

Seit einigen Wochen ziehen sie montagabends auch durch Pulheim: Die selbsternannten „Spaziergänger*innen“, die vermeintlich unschuldig und harmlos gegen die Maßnahmen protestieren, die uns alle vor der Corona-Pandemie schützen sollen. Menschen, die Sorgen haben und Esoteriker*innen marschieren dort Seit‘ an Seit‘ mit einer unheilvollen Mischung aus Neurechten, Querdenker*innen und Corona-Leugner*innen. Darauf liegt aus unserer Sicht kein Segen – vielmehr bilden diese „Spaziergänge“ eine Basis für Hass und Hetze, die vielerorts bereits eskalierte. [...]

Meldungen