Meldungen
Pressemitteilungen
Termine
Kontakt
Partei
Fraktion
Kreistagsabgeordnete
:: Pulheim-Mitte
:: Brauweiler/Dansweiler/ Freimersdorf
:: Geyen/Sinthern/ Manstedten
:: Sinnersdorf
:: Stommeln
ASF - Sozialdemokratische Frauen
AG 60 plus
"Stadtgespräch." Das Magazin der PulheimSPD.
Suche
Meldungsarchiv
Sitemap
www.spd-pulheim.de
Meldung:
11. Juli 2016
Sitzbank an der Bushaltestelle in Geyen, Sintherner Str.
Im Frühjahr wurden Beschwerden an die SPD Geyen/Sinthern/ Manstedten herangetragen die sich auf eine fehlende Sitzgelegenheit an der Bushaltestelle in Geyen, Sintherner Str. bezogen.

Die Haltestelle ist mit einer Überdachung sowie einem Abfalleimer versehen. Für die Wartezeit auf den Bus fehlte jedoch eine Sitzgelegenheit.

In einem Antrag an den Bürgermeister bat Elfriede Probst, Ratsfrau und Vorsitzende der SPD Geyen/ Sinthern/ Manstedten darum, sich dieser sinnvollen Maßnahme anzunehmen.

Zwischenzeitlich wurde die Sitzgelegenheit angebracht.

Mit unserem Antrag und der erfolgreichen Umsetzung haben wir vor allem für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger, so Elfriede Probst, eine Erleichterung für die Wartezeit auf den Bus erreicht.

Meldung:
09. Juni 2016
Bald mit dem Bus nach Weiden-West?
Seit der Errichtung des Verkehrsknotens Weiden-West -im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2006- setzt sich die Pulheimer SPD-Fraktion für eine Busanbindung der südlichen Pulheimer Stadtteile ein.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember könnte der Probebetrieb Wirklichkeit werden. Die Pulheimer Stadtverwaltung schlägt vor, die Linie 961 aus Richtung Bergheim in den Hauptverkehrszeiten über Dansweiler und Brauweiler nach Weiden-West zu führen. Ein wichtiger positiver Nebeneffekt: Der dortige Park-and-Ride-Platz würde entlastet. Nach Abstimmung zwischen dem Aufgabenträger Rhein-Erft-Kreis, der Rhein-Erft-Verkehrs Gesellschaft, den Städten Bergheim, Frechen und Pulheim will man sich kurzfristig mit der Stadt Köln abstimmen.

Pulheim, den 9. Juni 2016

Meldung:
11. Mai 2016
SPD vor Ort
Baugebiet Mühlenstraße
Infostand in Brauweiler am 19.05.2016
Die SPD Brauweiler/Dansweiler/Freimersdorf lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, am 19. Mai 2016, um 18:30 Uhr an ihrem Infostand an der Ecke Mühlenstraße/An der Ronne in Brauweiler über die Pläne, auf der bisher gewerblich genutzten Fläche an der Mühlenstraße fünf drei- bis viergeschossige Wohnhäuser mit etwa 50 Wohnungen zu errichten, zu diskutieren.

Wir begrüßen ausdrücklich den Bau von neuen Wohnungen. Allerdings teilen wir die von Anwohnern bereits geäußerten Bedenken im Hinblick auf die recht enge und hohe geplante Bebauung und die Verschärfung der ohnehin schon problematischen Verkehrsbelastung in den engen Zufahrtsstraßen. Wir glauben, dass eine deutliche Reduzierung des Bauprojekts (zum Beispiel auf 30 Wohnungen) erforderlich ist.

Darüber möchten wir gerne mit Ihnen an unserem Infostand bei einem kühlen Kölsch oder einem nicht-alkoholischen Getränk diskutieren, Ihre Meinung hören und Ihre Fragen beantworten.


Dokumente:
Flugblatt Infostand Brauweiler 19.05.2016


Termine:
19.05.2016, Infostand der SPD Brauweiler/Dansweiler/Freimersdorf

Meldung:
06. April 2016
Neuwahl des Distriktsvorstands in Geyen/Sinthern/Manstedten
Die SPD in Geyen, Sinthern und Manstedten hatte am 22. März 2016 zu einer Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Distriktvorstandes eingeladen.

Elfriede Probst bleibt weiterhin Vorsitzende. Sie ist zugleich Ratsmitglied. Ihr zur Seite stehen als Stellvertreter der Geyener Frank Sommer, der ebenfalls zugleich Ratsmitglied ist, und Peggy Nentwig aus Sinthern. Kassiererin bleibt Angela Asar.

Als Beisitzer wurden David Gerhards und Melanie Baus gewählt. Revisoren sind Margit Schwarz und Friedhelm Seibel.

Hans-Jürgen Schwarz, der nach vielen Jahren nicht mehr als Beisitzer kandidierte, wurde für seinen bisherigen Einsatz gedankt. Er wird auch in Zukunft die SPD bei Aktivitäten unterstützen.

Die bisherige und künftige Vorsitzende Elfriede Probst erklärte, dass die SPD in den drei Stadtteilen Geyen, Sinthern und Manstedten sich verstärkt für die Minderung des Durchgangsverkehrs, für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehr, sowie für den Sozialen Wohnungsbau einsetzen wird. Selbstverständlich stehen die Sozialdemokraten den
Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin für die kleineren Belange zur Verfügung und nehmen deren Meldungen sehr ernst.

Meldung:
Pulheim, 06. April 2016
Ortsmitte Brauweiler - Städtebauförderung
Die SPD-Fraktion hat sich im März mit einer Anfrage zur Finanzierung des noch zu gestaltenden Hochbaus an der Ehrenfriedstraße/ Kaiser-Otto-Straße in Brauweiler an Bürgermeister Keppeler gewandt.

Dokumente:
21.03.2016 Schreiben der SPD-Fraktion an Bürgermeister Keppeler (II)

Meldung:
Pulheim, 06. April 2016
Grünflächen im Stadtgebiet Pulheim
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dierk Timm und das SPD-Ratsmitglied Marcel Kalkmann haben sich im März mit einem Brief zur Situation der Grünflächen im Stadtgebiet Pulheim an Bürgermeister Keppeler gewandt.

Dokumente:
21.03.2016 Schreiben der SPD-Fraktion an Bürgermeister Keppeler (I)

Meldung:
Pulheim, 15. März 2016
Dezentrale Flüchtlingsunterbringung und nachhaltiger sozialer Wohnungsbau
Ergänzungsantrag zu TOP 3 "Finanzierung von Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen" der Ratssitzung am 15. März 2016
Mit ihrem Ergänzungsantrag zu TOP 3 "Finanzierung von Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen" der Ratssitzung am 15. März 2015 setzt sich die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Pulheim für eine dezentrale Flüchtlingsunterbringung und einen nachhaltigen sozialen Wohnungsbau ein, der allen Pulheimer Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt.

Statt rund 1,33 Mio. € in die kurzfristige Instandsetzung fremder Gebäude zu investieren, beantragt die SPD-Fraktion nach dem "Bergheimer/Wesselinger Modell" mit einem Investor und mit Fördermitteln der NRW-Bank 20 - 40 Einfamilienhäuser in den verschiedenen Ortsteilen zu errichten, in denen zunächst Flüchtlinge untergebracht werden sollen, die später aber auch als Wohnungen im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus an jeden vermietet werden können, der die entsprechenden Einkommensgrenzen nicht überschreitet.


Dokumente:
Schreiben der SPD-Fraktion an Bürgermeister Keppeler vom 15.03.2016

Meldung:
Pulheim, 15. März 2016
Antrag auf Anbringung einer Sitzgelegenheit an der Bushaltestelle Sintherner Straße in Geyen
Brief der SPD-Ratsmitglieder Dierk Timm und Elfriede Probst an Bürgermeister Keppeler vom 14.03.2016
Mit einem Schreiben an Bürgermeister Keppeler greifen der SPD-Fraktionsvorsitzende Dierk Timm und SPD-Ratsmitglied Elfriede Probst die aktuellen Beschwerden über das Fehlen einer Sitzgelegenheit an der Bushaltestelle auf der Sintherner Straße, im Bereich der Hausnummer 49, in Geyen auf und fordern den Bürgermeister auf, zu prüfen, ob an der Haltestelle eine zusätzliche Sitzgelegenheit angebracht werden kann.

Dokumente:
Schreiben der SPD-Fraktion an Bürgermeister Keppeler vom 14.03.2016

Meldung:
Pulheim, 09. März 2016
Neufassung der Friedhofs- und Bestattungssatzung - Beitrag zur Situation in Sinnersdorf
Brief der SPD-Ratsmitglieder Dierk Timm, Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller an Bürgermeister Keppeler
Die SPD-Ratsvertreter aus Sinnersdorf bringen mit diesem Brief an Bürgermeister Keppeler diverse Anliegen zum Thema Neufassung der Friedhofs- und Bestattungssatzung vor, die sich aus einer Vielzahl von Gesprächen mit Menschen aus Sinnersdorf ergeben haben.

Dokumente:
Schreiben der SPD-Fraktion an Bürgermeister Keppeler vom 09.03.2016

Meldung:
17. Februar 2016
Aktuelle Ausgabe des "Stadtgesprächs"
Ende Januar ist die aktuelle Ausgabe des "Stadtgesprächs" der PulheimSPD erschienen. Schauen Sie doch mal rein!

Dokumente:
"Stadtgespräch" - Das Magazin der PulheimSPD (Ausgabe 1/2016)

Meldung:
06. November 2015
Menschenkette für ein tolerantes Pulheim
Anlässlich des Tages der Toleranz laden Pulheim Putzmunter und das Pulheimer Flüchtlingsnetzwerk

am Samstag, den 14.11.2015
um 11 Uhr
auf dem Pulheimer Marktplatz

zu einer Menschenkette für ein tolerantes Pulheim ein.

Die SPD begrüßt und unterstützt diese Aktion und bittet um rege Teilnahme.

Lasst uns gemeinsam zeigen, dass wir in einer toleranten Stadt leben, in der wir Menschen aus anderen Ländern, insbesondere wenn sie in einer Notsituation zu uns kommen, weil sie Krieg und Verfolgung in ihrem Heimatland entflohen sind, herzlich willkommen heißen!

Weiter ...
Meldung:
17. September 2015
Antrag zur HFA-Sitzung am 27. Oktober 2015: Gesundheitsversorgung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber in Pulheim
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

namens der SPD-Fraktion bitten wir Sie, folgenden Punkt auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Haupt- und Finanz ausschusses am 27. Oktober 2015 zu nehmen:

„Gesundheitsversorgung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber in Pulheim“.

Beschlussvorschlag:

Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt, der Rat beschließt, dass die Stadt Pulheim der Rahmenvereinbarung zur Übernahme der Gesundheitsversorgung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber durch gesetzliche Krankenkassen für NRW zum nächstmöglichen Zeitpunkt beitritt. Die elektronische Gesundheitskarte wird somit für diesen Personenkreis eingeführt.

Begründung:

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) hat in Abstimmung mit interessierten Krankenkassen sowie den kommunalen Spitzenverbänden den Text einer Landesrahmenvereinbarung nach dem sogenannten „Bremer Modell“ erarbeitet. ...

Weiter ...
Meldung:
04. September 2015
Medieninformation
Unverständliche Geheimniskrämerei
Pulheim. "Der Pulheimer Bürgermeister verweigert Antworten auf Fragen der SPD-Fraktion zu einem Stellenbesetzungsverfahren.", erhebt der SPD-Fraktionsvorsitzende im Pulheimer Rat, Dierk Timm, schwere Vorwürfe gegen den Amtsinhaber. "Warum diese Geheimniskrämerei um diese Stellenbesetzung? Es ist völlig ungewöhnlich, eine solche wichtige Stelle in den Sommerferien auszuschreiben. Warum beantwortet der Bürgermeister nicht die sich aufdrängenden Fragen nach Zeitpunkt und gewähltem Verfahren. Was hat er zu verbergen?", so Dierk Timm weiter.

Zum Hintergrund: der Hauptamtsleiter geht im Herbst in Ruhestand. Völlig regulär und ohne die Inanspruchnahme von vorgezogenen Ruhestandsmöglichkeiten.

Weiter ...
Meldung:
Pulheim-Sinthern, 30. August 2015
„Probleme nicht verlagern, sondern lösen!“
Peter auf der Landwehr stand den Menschen in Geyen, Sinthern und Manstedten Rede und Antwort.
Viele Fragen hatten die Besucherinnen und Besucher im Bürgerhaus Sinthern an Peter auf der Landwehr am vergangenen Freitagabend. In einer angeregten Diskussion an einer langen Tafel kam es zu einem intensiven Gedankenaustausch in herzlicher und konstruktiver Atmosphäre.

Besonders auf den Nägeln brannte den Menschen in Geyen und Sinthern die Verkehrsproblematik im Ort. Der ohnehin schon massive Durchgangsverkehr wird nach ihrer Meinung durch die neu geplanten großen Baugebiete im Süden von Pulheim-Mitte noch weiter gesteigert. Das konnte Peter auf der Landwehr, der bei seinen Hausbesuchen die Situation selbst immer wieder gesehen hatte, nur bestätigen. Seine Meinung: „So kann es nicht weitergehen; neue Ideen und Lösungen für den Verkehr müssen her. Und vor allem müssen sie dann auch umgesetzt werden. Das Ziel muss sein: Deutlich weniger Verkehr und niedrigeres Tempo für Geyen und Sinthern“. Dazu erforderlich ist die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt in beiden Orten. „Die Entwicklung des Pulheimer Zentralorts darf die Lebensqualität von Geyen und Sinthern nicht beeinträchtigen“, so der SPD-Bürgermeisterkandidat.


Weiter ...
zum Seitenanfang
Copyright 2016 PulheimSPD. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
Meldungen
Pressemitteilungen
Termine
Kontakt
Partei
Fraktion
Kreistagsabgeordnete
:: Pulheim-Mitte
:: Brauweiler/Dansweiler/ Freimersdorf
:: Geyen/Sinthern/ Manstedten
:: Sinnersdorf
:: Stommeln
ASF - Sozialdemokratische Frauen
AG 60 plus
"Stadtgespräch." Das Magazin der PulheimSPD.
Suche
Meldungsarchiv
Sitemap
Termine
05. September 2016
OV-Vorstandssitzung

26. September 2016
OV-Vorstandssitzung

07. November 2016
OV-Vorstandssitzung

05. Dezember 2016
OV-Vorstandssitzung

Weitere Termine